Vernissage: Samstag 21. August 2021, 17 Uhr

  PARKOMANIE 2021

 „FARBE BEKENNEN!“

            KunstWandel im Alten Park Burgwedel

                   21. August bis 31. Oktober 2021

 

Herzliche Einladung zum KunstSpaziergang im Alten Park am Samstag 21.August 2021 um 17 Uhr mit dem Kulturwissenschaftler Thomas Kaestle aus Hannover. Eintritt frei. Aufgrund der staatlichen Coronaauflagen ist folgendes zu beachten: Jeder Teilnehmer des KunstSpaziergangs wird gebeten eine Sitzgelegenheit mitzubringen und den Mindestabstand einzuhalten.

 

Der kunstverein burgwedel-isernhagen ruft auch wieder in diesem Jahr zur PARKOMANIE auf. Dazu hat der Kunstverein fünf Künstler*innen der Bildenden Kunst mit Arbeitsschwerpunkten Installation, Skulptur und Plastik eingeladen, die sich mit dem Park, der Interaktion zwischen Park und Öffentlichkeit sowie dem/der Besucher/in - unter Einbeziehung des Themas „FARBE BEKENNEN“ auseinandersetzen.

 

Seit 2008 verwandelt der kunstverein burgwedel-isernhagen den Alten Park an der Thönserstraße in Burgwedel einmal im Jahr für mehrere Monate in eine öffentliche 24 Stunden Galerie. Der kunstverein möchte mit diesem speziellen Format unter anderem dazu beitragen, Hemmschwellen abzubauen, indem sich die Kunst in den öffentlichen und frei zugänglichen Raum, also zum Menschen hin, begibt: Ein gezielter Beitrag, Kunst zu erleben und ihr eine größere Wahrnehmung in der Öffentlichkeit zu ermöglichen. Laut Habermas gilt „die Öffentlichkeit als ein kommunikativer Ort der Meinungsbildung und Meinungsäußerung, an dem verschiedene Personengruppen miteinander gesellschaftliche Probleme erörtern und die sogenannte öffentliche Meinung formulieren“.

 

Im Eingangsbereich zum Park empfängt den Besucher ein 4,6 Meter hohes Kunstwerk in Form eines überdimensionalen Streichholzes unter dem Titel: Welt in Flammen-Oft reicht ein Einzelner“. Der Lübecker Erik Rüffler konzipierte dieses Kunstwerk 2019 und geht damit auf Reisen um an möglichst vielen Orten Anregungen zur Diskussion und zum Dialog aufzutun.

 

Georg Janthur aus Wuppertal stellt unter dem Titel „Freundeskreis - Sieben Zaungäste bekennen Farbe“ ein siebenteiliges Werk das in einem Kreis von sechs Metern Umfang aufgestellt ist vor. Die 230 cm hohen Eichenskulpturen sind grob mit der Kettensäge herausgearbeitet und bieten auf Grund ihrer Körperhaltung und Farbgebung dem Betrachter genügend Spielraum für Interpretationen.

 

Der Videoinstallationskünstler und Filmemacher Lars Kollros arbeitet in Wien und Hamburg. Für die Parkomanie 2021 entstand eine Installation aus zwei satinierten Acrylglasplatten bestehend, die zwischen zwei Bäumen gehängt von Scheinwerfern in unterschiedlichen Farbspektren angestrahlt werden. Die Platten sind gleich in mehrerer Hinsicht Projektionsfläche. Für die Scheinwerfer, für die Gedanken, Ideen und Interpretationen der Betrachter`*innen. Vermeintliche Wahrheiten stehen im nächsten Moment in einem andren Licht und bringen ganz neue Erkenntnisse.

 

Beate Steven aus Köln präsentiert eine Stadtszene unter dem Titel“IGOR KOMMT-IMMER. Die farbige Figurengruppe aus Holz und Eisen stellt den Moment des Innehaltens in den zentralen Blickpunkt. Wie ein dreidimensionales Foto wirkt die zwei Meter hohe Installation die den Betrachter durch ihre Räumlichkeit und Farbigkeit in den Bann zieht.

 

Im hinteren Teil des kleinen Parks präsentiert der Bildhauer Frieder Kobler aus dem süddeutschen Assmannshardt zwei drei Meter hohe Stahlkonstruktionen. Die farbigen Stelen ergeben beim Umgehen ein Spiel aus Licht und Farbe und erheben beim Blick nach Oben eine Verbindung in die Unendlichkeit des Himmels.

 

Der Titel der Parkomanie 2021 lautet „Farbe bekennen!“, ein Postulat, eine
Aufforderung an interessierte Künstler*innen, sich mit dem mehrdeutigen Titel inhaltlich und gestalterisch auseinander zu setzen.
Farben bilden ihr eigenes Universum, haben ihre eigene Lehre, sind Weltenbürger innen und überall zu finden, sie können verbinden und Grenzen überwinden, auch wenn sie sehr unterschiedlich empfunden werden. Farben vermitteln durch Auge und Gehirn Sinneseindrücke, durch das Licht, durch elektromagnetische Strahlung der Wellenlänge zwischen 380 und 760 Nanometer. Dies gilt auch für die anderen Bedeutungen, die sich hinter der Formulierung „Farbe bekennen!“ verbergen: „sich zu einer Seite bekennen“ oder „Seine Meinung offen sagen“. Insgesamt betrachtet gerade heute ein weltweites sehr aktuelles Thema, mit (gesellschafts-) politischen und wirtschaftlichen Ausmaßen, und zwar für alle Daseins - und Lebensformen.

 

Der Begriff „PARKOMANIE“ steht in Verbindung mit Hermann Ludwig Heinrich Graf von Pflücker-Muskau, 1785 bis 1871, auch bekannt als „Der grüne Fürst“. Er beschreibt eine Sucht/Lust dieses extravaganten, gebildeten und höchst unterhaltsamen Adligen, Charmeur, Weltenbummler und Schriftsteller, der er genial und meisterhaft frönte: Die Planung und Umsetzung des (englischen) Landschaftsgartens, d.h., die Umgestaltung von Landschaft in kunstvolle, natürlich anmutende, parkartige Anlagen - oft in gigantischem Ausmaß und mit völlig neuer Topografie.

 

Erik Rüffler (*1963) Zimmermann , Architekturstudium in Lübeck

Freischaffender Künstler, Architekt, Bühnenbildner und Filmarchitekt.

 

Georg Janthur (*1958) Studium der visuellen Kommunikation FH Düsseldorf.

Mehrere internationale Stipendien und Preise.

 

Lars* Kollros (* 1979) Studium Elektrotechnik. Seit 2017 Studium an der Akademie der bildenden Künste Wien in der Klasse für Video und Videoinstallation bei Prof. Dorit Margreiter.

 

Beate Steven , Studium der Erziehungswissenschaften und Psychologie in Bielefeld und Tübingen. Ausbildung zur Bildhauermeisterin. Seit 2007 als freischaffende Bildhauerin tätig.

 

Frieder Kobler (*1956) Studium zum Freien Bildhauer. Seit 2015 Arbeiten im öffentlichem Raum.

 

PARKOMANIE 2021 FARBE BEKENNEN!

Kunstwandel im Alten Park Burgwedel

 

Kunstspaziergang: Samstag 21.August 2021

 

Ort: Alter Park, Thönserstraße, Großburgwedel

 

Begrüßung: Stefan Rautenkranz kunstverein burgwedel-isernhagen

 

Einführung: Thomas Kaestle Kulturwissenschaftler Hannover

 

Zeitraum: 21.August– 31. Oktober 2021

 

Öffnungszeiten: Montag – Sonntag 24 Stunden

 

Eine Ausstellung des

kunstverein burgwedel artclub e.v.

forum für bildende künste

Büroadresse: Schulweg 2, 30916 Isernhagen

Tel: 0172 434 10 92

Mail: info@kunstverein-bwi.de

Website:www.kunstverein-bwi.de

 

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© kunstverein burgwedel / isernhagen artclub ev.