"die kunst baut überall eine heimat" johann wolfgang von goethe 1749-1832
                                            "die kunst baut überall eine heimat"     johann wolfgang von goethe 1749-1832

Dienstag 01.Dezember 2015 Vernissage

 

liebe&kampf

 

angela

hennessy

 

asmus

petersen

 

Der kunstverein burgwedel-isernhagen beschließt sein Ausstellungsjahr mit einer Gemeinschaftsausstellung an zwei Orten. Angela Hennessy und Asmus Petersen präsentieren in der Hannoverschen Volksbank Burgwedel und im Rathaus Burgwedel ihre aktuelles Oeuvre unter dem Titel „liebe & kampf“.

Beide Künstler sind in der hannoverschen Szene beheimatet , kennen und schätzen sich lange und erfüllen sich den langgehegten Wunsch einer gemeinsamen Ausstellung.

 

Angela Hennessy wurde am 5. Februar 1953 in Portsmouth/England geboren.

Nach ihrer Umsiedlung nach Deutschland studierte sie von 1976 bis 1983 Kunst an der Fachhochschule Hannover und der Hochschule der Bildenden Künste in Braunschweig. Anschließend lebte sie acht Jahre in Tokyo, bevor sie 1993 ein Atelier in Barsinghausen bei Hannover einrichtete. Im Jahr 1995 erhielt sie ein Wohn-und Arbeitsstipendium im japanischen Shuhocho/Yamaguchi. Von 2003 bis 2009 lebte und arbeitete sie in

Washington mit Ateliers in Hannover und Bethesda/USA.

Seit ihrer Rückkehr nach Deutschland 2009 kann Angela Hennessy auf eine umfangreiche Ausstellungstätigkeit verweisen.

www.angelahennessypaintings.com

 

Asmus Petersen

1928 in Hannover geboren
1944 Luftwaffenhelfer
Studium der Wirtschaftswissenschaften in Hamburg
und Bonn, 1955 Promotion
Mitarbeit im ISS / WUS World University Service
Heirat, vier Töchter
Sport: Fechten
Bildnerische und literarische Arbeiten
1976 Gastatelier in der Villa Romana, Florenz
1982 Künstlerstipendium für Bildende Kunst, Land Niedersachsen
1983 Stipendium der Villa Massimo, Rom
1998,1999, 2001 Fellowship im International Writers’ and Translators’ Centre of Rhodes
Monografie "Asmus Petersen" Band 58 der Niedersächsischen Lottostiftung, 2003 Veröffentlichungen von Prosa und Lyrik
Literary publications of poetry, prose, plays, theater performance
TV-Filme mit Alexander Kluge
www.asmus-petersen.de

 

Vernissage Dienstag 01. Dezember 2015

 

1. Teil 18:00 Uhr Volksbank Burgwedel Hannoverschestr. 6 Großburgwedel

Begrüßung: Ekkehard Kunstmann Filialdirektor Volksbank Burgwedel

Stefan Rautenkranz kunstverein burgwedel - isernhagen

 

2. Teil 19:00 Uhr Rathaus Burgwedel Fuhrbergerstr. 4 Großburgwedel

Begrüßung: Stefan Rautenkranz kunstverein burgwedel-isernhagen

Einführung: Michael Stoeber Kunstkritiker

 

Lesung und Künstlerführung:

Mittwoch 13. Januar 2016

19:00 Uhr Rathaus Burgwedel Fuhrbergerstr. 4 Großburgwedel

liebe & kampf Lesung aus den Werken von Asmus Petersen

anschließend Führung durch die Ausstellung


Öffnungszeiten:
Rathaus Burgwedel Mo, Di, Do 08:00 - 12:00 + 14:00 - 17:00, Mi, Fr 08:00 - 12:00 Uhr
Volksbank Burgwedel Mo, Dii  08:00 - 17:00, Do 08:00 - 18:00, Mi, Fr 08:00 – 12:00 Uhr

Movana Chen Hongkong

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Freitag 31.Juli 2015 18.00 Uhr Vernissage

 

mitundohne

punkt

undkomma

 

Mit einer Text-Objekt-Bild-Sprache – Kompositionen im öffentlichen Raum eröffnet der kunstverein burgwedel-isernhagen die diesjährige Freiluftgalerie im Park an der Thönserstraße in Großburgwedel.

 

Am Freitag, den 31. Juli 2015 lädt der kunstverein um 18 Uhr zur Vernissage mit Performance. Sylvie Viain: Klavier, Sprache und Gesang Alexander Groß: Gitarre, Sprache und Gesang. Unter der Kuration von Barbara Diabo aus Berlin bespielen zehn Künstlern aus drei Ländern die Parklandschaft mit Skulpturen,Objekten und Performances.

Die Ausstellung mitundohnepunktundkomma präsentiert in einem sparten-übergreifenden Ausstellung Objektkunst und Installation um das Thema Kommunikation.

In der heutigen Kommunikationsgesellschaft wird es zunehmend schwerer, trotz aller Informationen mittels Handy, Internet, Apps und Ifones direkt miteinander in Kontakt zu treten – zu kommunizieren.

Der Begriff Kommunikation wird in der Soziologie, Sozialpsychologie, Psychologie folgendermaßen gedeutet: die Fähigkeit des Individuums, seine Gefühle u. Ideen einem anderen mitzuteilen sowie die Fähigkeit von Gruppen, enge und vertrauliche Verbindungen miteinander zu haben. Wir tauschen uns aus und haben uns viel zu sagen, der eigentliche Kontakt, das Emotionale , Zwischenmenschliche bleibt bei der Vielzahl an Informationen und Nichtinformationen auf der Strecke.

Der kunstverein versucht mit Hilfe der künstlerischen Umsetzung das Thema Kommunikation aus Sicht der Kunst in den Fokus zu rücken.

Der Kuratorin Barbara Diabo ist es gelungen zehn Künstler für das Projekt in Burgwedel zu begeistern.

 

Movana Chen internationale Künstlerin aus Hongkong/China wird ein eigens für Burgwedel konziepiertes 3x4m großes Objekt aus geschredderten Büchern zu einem neuen Objekt gestickt, in den Bäumen des Parks präsentieren. Gleichzeitig will sie durch Einbeziehung der Besucher in ihre Arbeit während der Vernissage in Kontakt treten. Die Idee der Dekonstruktion und Rekonstruktion von Büchern und Zeitungen verfolgt die Künstlerin seit 2004 in zahlreichen Ausstellungen und Perfomances weltweit. Sie möchte die Wechelwirkung von Medien Und Kunst untersuchen und auf der anderen Seite auf die Endlichkeit des Rohstoff Papier aufmerksam machen. Mit ihren Experimenten schafft sie eine neue Ebene des „Lesens” und eröffnet den Dialog zwischen Bildsprache, Kunst und dem Betrachter.

Ich versuche mittels verschiedenen Methoden, mit dem "Verschleiß" der eigenen Identität zu experimentieren und mit ihm zu spielen, um neue Möglichkeiten für die unterschiedlichen Kulturen und Identitäten zu schaffen und die Kommunikation untereinander zu fördern.”

Zitat Mavana Chen

Ihre Arbeiten wurden auf zahlreichen Kunst-Festivals und Veranstaltungen weltweit präsentiert, unter anderem in Hongkong, London, Paris,
Seoul, Singapur, Peking, Shanghai, Sizilien, Philadelphia, Melbourne und die
Niederlande. Ankäufe von Arbeiten finden sich im Hong Kong Heritage Museum, bei Louise Vuitton (Paris) privaten Sammlern aus Hong Kong, China und Frankreich.

Weitere Informationen:http://www.movanachen.com/

 

KatjaXPlaehn / Kiel

*1962 in Hamburg, Ausbildung zur Bauzeichnerin/Hochbau

1983-1997 Studium der Freien Kunst / Bildhauerei
bei Prof. Jan Koblasa an der Muthesius-Hochschule-Kiel

Arbeitsgebiete:

Objekte, Performance, Malerei, Zeichnung,

Weitere Informationen:http://www.katjaplaehn.de/

 

AngelaViain / Leipzig

*1956 Kaiserslautern

1978-1883 studium an der Fachhochschule Kiel

Abschluss als Diplomdesignerin

seit 1986 freischaffend tätig

Weitere Informationen: http//www.angela-viain.de/

 

IngoWarnke / Kührsdorf

*1966 in Hamburg, 1985 Abitur, Zivildienst, USA-Aufenthalt.
Verheiratet mit der Musikerin D. Olshausen, vier Kinder.Ab 1988 Kunststudium in Kiel an der Muthesiushochschule bei Prof. Jan Koblasa.
1996 Diplom im Fach Bildhauerei, Studienreisen nach Ägypten, CSSR, USA.
Ab 1989 regelmäßige Arbeitsaufenthalte im Steinbruch in Nordrhein-Westfalen.
1997-1999 Lehrtätigkeit an der Kunstwerkstatt für Kinder / Pädiko Kiel.
Ab 1999 Bildhauerkurse in eigener Werkstatt.
Freischaffend tätig seit 1996

Ausstellung in Burgwedel

3 Religionssäulen – 2014

Beton gefärbt, senkrechte Stahlachse, H 200/230/250 cm

Die Säulen tragen die den drei Weltreligionen Judentum,Christentum, Islam zugeordneten Namen für Gott in hebräisch, deutsch, arabisch.

Totentanz Säule – 2013

Beton gefärbt, senkrechte Stahlachse, H 180 cm

In die Säule ist ein Textfragment aus dem mittelalterlichen Revaler Totentanz in mittelniederdeutsch eingraviert.

Rad – 2008

Robinienholz, gefärbt, Stahl, D 320 cm

Das Rad setzt sich aus 64 Einzelobjekten zusammen, die sich auf die Zeichen des chinesische I-Ging – das Buch der Wandlungen - beziehen.

Weitere Informationen:http://www.ingo-warnke-bildhauer.de/

 

Arno Neufeld / Schellhorn

*1955 in Meldorf 1981 bis 1985 Studium, Muthesius-Hochschule in Kiel

bei Prof. W. Zimmermann

Arbeitsgebiet: Malerei, Installation, Objekte, Landart
seit 1985 - als freischaffender Künstler tätig mit Einzel und Gemeinschaftsausstellungen im In- und Ausland, internationale Symposiums- und Ausstellungsprojekten - Kunst im öffentlichen Raum, - Workshops und Seminare

Ausstellung in Burgwedel:

In der stillen Zwiesprache mit der von Naturkräften geformten Landschaft in Burgwedel wird die Neufeldsche Landschafts¬zeichnung eine symbolische Präsenz, ja eine beinahe magische Aura entfalten. Kokosfaserseile halten die weiß gekalkten Stäbe zwischen den Baumstämmen entlang des Weges labil in der Schwebe, so dass das Waldstück durch dieses Diagramm eine latent grafische Anmutung gewinnt. Der Künstler wird das reale Landschaftsbild gleichsam mit neuen Binnenschraffuren umsichtig weiter ausgearbeitet.
Weitere Informationen: http//www.arnoneufeld.de/

 

Barbara Diabo / Berlin

Abschlussprüfung im Fach klassischer Tanz, abgenommen von der Deutschen Oper Berlin. Engagements an verschiedenen Bühnen. Abschlussprüfung im Fach Fotografie vor der Handwerkskammer Berlin. Anschließend Assistentin bei diversen Filmprojekten, zahlreiche Fotoausstellungen.

Eröffnung einer Galerie. Herstellung von gestrickter Unikatkleidung.

Seit 2000 freie Objektkunst und Kurationen

Vorstandsmitglied-bak-sh.

2014 Seoul/Korea Textil Biennale

( Auszeichnung-“The Artist of the year)

Mitglied Forum für angewandte Kunst/Kiel

Ausstellung Burgwedel:

Durchgangs/SterbeKleid ,eine Metapher der Vergänglichkeit, der Verletzlichkeit, Gedanken,Worte. Eingebunden im Silberfaden,so verbunden mit Oben und unten, allen Himmelrichtungen, allen ausgesprochenen und nicht ausgesprochenen Worten.

 

Dorothea Fischer / Berlin

ein roter Perlenfaden

vielleicht 70 Meter

vielleicht 15000 und mehr

Perlen um Perle gefädelt

Tränen um Träne

so ein langer Faden

so ein viel zu kurzer Faden

40074000m Erdumfang -70m

es fehlen also noch 40073930 m

und dann wäre man doch auch nur einmal durch

und umfänglich um die äquatorialen ErdLänderMeere herum

ohnePunktundKommaPerleumPerlerundherum

und nichts wäre gewonnen.?

außer vielleicht eine neuen Metapher .?

 

SissyPink / Wien

Meine Arbeit trägt den Titel "Wolln's a Plastiksackerl?". Das Objekt besteht aus PET Flaschen, gefundenen Fischerleinen und Schnüren aller Art.

Die Arbeit ist eine Fortsetzung meines Objektes "Supermarket World vs. Worldweavers" für das ich 2012 in Seoul/Südkorea mit dem Award "Artist of the Year" ausgezeichnet wurde und das 2013 auch in Hannover/Isernhagen bei der Ausstellung "DerWeiblicheBlick" zu sehen war.

Weitere Informationen:http://www.sissypink.at/

 

Sylvie Viain: Klavier, Sprache und Gesang

*15.04.2015 Preetz, 2007 Abitur am Ernst- Barlach- Gymnasium Kiel,

Seit 2010 Studium an der Kunsthochschule Burg Giebichenstein Halle (Saale), Klasse Malerei, 2014 Auslandssemester EBABX Bordeau

Alexander Groß: Gitarre, Sprache und Gesang

*15.01.1987, Kiel, 2007 Abitur am Ernst-Barlach-Gymnasium Kiel

2008-2013 Bachelorstudium „Philosophie“ an der Universität Potsdam

Seit 2013: Masterstudium „Philosophie“ an der Universität Potsdam

Musikperformance

Form: Improvisation,

Inhalt: Sprache und Nichtsprache

Mittel: E-Gitarre, E-Keyboard, elektronischer Klang, Stimme, Gesang und Text Idee: Sprache als prinzipiell unendlicher Konfigurationsraum im Widerspruch zu der Existenz strenger Begrenzungen hinsichtlich dessen, was zu bestimmten Zeiten und an bestimmten Orten jeweils tatsächlich gesagt werden kann.

 

Ausstellungszeitraum 31.07.-30.09.2015

Ausstellungsort: Park an der Thöserstraße Burgwedel

Öffnungszeiten: 24 Stunden
 

Geponsert von:

Stadt Burgwedel /Umweltkoordination

Metabolik Balance https://de.metabolic-balance.com/

--------------------------------------------------------------------------

 

 

"petra wartet" foto karin blüher

Samstag 06.Juni 2015 18:00 Uhr

Vernissage Rathaus Burgwedel

 

 

 

 

glück?

 

 

Mitgliederausstellung 2015

 

Der kunstverein burgwedel-isernhagen bietet alle zwei Jahre seinen künstlerisch tätigen Mitgliedern die Möglichkeit ihre aktuellen Werke in einem thematischen Ausstellungskonzept zu präsentieren.

Die Mitgliederausstellung 2015 steht unter dem motto „glück?“ und widmet sich in unterschiedlichen künstlerischen Auseinandersetzungen allen Facetten des Glücks.

 

Mehr Erfolg, mehr Geld, mehr Freunde. Alles Wünsche, um dem eigentlichen Lebensziel näherzukommen: dem Glück. Doch wenn wir einmal glücklich sind, sind wir trotzdem nicht dauerhaft zufrieden. Wir wollen dieses Gefühl wieder und wieder erleben. Eine wahre Glückssucht. Wie kommt es dazu, was passiert mit uns, wenn wir uns glücklich fühlen und sind wir überhaupt fürs ständige Glück gemacht? Über das Gefühl aller Gefühle zerbrechen sich schon seit über 2000 Jahren Philosophen und Wissenschaftler den Kopf.

Was aber genau ist Glück und wie entsteht es? Braucht Glück auch den Gegenpart Un-glück?

 

Folgende siebzehn Mitgieder des Kunstverein haben sich mit diesen Fragen auseinandergesetzt und auf ihre ganz persönliche künstlerische Ausdrucksweise eine Antwort gefunden:

Brigitte Amelunxen · Roland Baumgarte · Clarissa Blum-Engelke · Karin Blüher ·

Monika Brinkmann-Wimmer · Edith Bunnemann · Dr. Ulrich Eggebrecht · Heidi Grotwinkel ·

Elke Junge · Ursula Knaack · Linde König · Edith Lühr · Ulrich Rauchbach · Elke Redmann ·

Urte Skalden-Vaupel · Erika Tohtz · Bärbel Waldtmann-Filzek

 

Der Kunstverein lädt am Samstag 06. Juni 2015 um 18 Uhr zur Vernissage mit Glücksverlosung und einem musikalischen Glücksbeitrag.

Die Ausstellung „glück?“ ist vom 06.Juni – 29.Juni 2015 ( Mo + Di 8:00 - 17:00, Mi + Fr 8:00 – 12:00 sowie Do 8:00 – 18:00) in der ersten Etage des Rathaus Burgwedel , Fuhrbergerstr. 4, Burgwedel zu sehen.

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Mittwoch 20.Mai 2015

 

19:00 Uhr Vernissage

 

 

 

 

Uli Kowalke

running water and fresh air“

Kunstverein burgwedel-isernhagen zeigt Landschaftsmalerei von Ulli Kowalke

 

Mit der Ausstellung „ running water and fresh air“ zeigt der Kunstverein burgwedel-sernhagen vom 20. Mai bis 02. Juli 2015 in den Ausstellungsräumen des Kulturkaffee Rautenkranz aktuelle Werke des hannoverschen Künstlers Ulli Kowalke. Wasserfälle, Bachläufe, Quellen – die Landschaftsmalerei von Ulli Kowalke hat viele Bezüge zum Element Wasser. Abstrahierte Landschaften, farbenfrohe Assoziationen zu Wasser und Luft – die Bilder des an der Europäischen Kunstakademie freie Malerei studierten Künstlers lassen eigene Entdeckungen zu, die dem Betrachter das Eintauchen in die persönliche Vorstellungskraft ermöglichen.

Die Eröffnung findet am Mittwoch, den 20. Mai um 19.00 Uhr statt.

Kristina Henze vom Kunstverein Barsinghausen wird die einführenden Worte sprechen.

Die musikalische Umrahmung übernimmt das Gitarrenduo mit Klaus Hedrich und Frank Suur.

 

Ausstellungszeitraum 20.Mai - 02.Juli 2015

Öffnungszeiten: Mo. - Do. und So. 14.00 – 18.00 Uhr und nach Vereinbarung

Eintritt frei

 

Uli Kowalke

1951 geboren
lebt und arbeitet in Hannover

1993

Malaufenthalt in Gambia bei Helene Janke

1994 – 2009

diverse Studienseminare an der Europäischen Kunstakademie u. a. bei Joe Allen, Mathias Kroth, Mick Starke, Prof. Jochen Stenschke, Rolf Viva

2001

Studienseminar an Bundesakademie für kulturelle Bildung Wolfenbüttel bei Prof. Christoph Rust

2001

Studienseminar Schwabenakademie/Universität Augsburg bei Helmut Middendorf

2007

Studienseminar an Bundesakademie für kulturelle Bildung Wolfenbüttel bei Prof. Renate Anger

2008

Malaufenthalt in Gambia bei Helene Janke

2010

Intensivstudiengang Zeichnung und Malerei an der Europäischen Kunstakademie bei Franziskus Wendels, Mathias Kroth, Dagmar Wassong, Ruth Clemens

2010 – 2013

Studium der freien Malerei an der Europäischen Kunstakademie (Diplom) bei Rolf Viva, Wolfgang Rüppel, Christine Henn, Dr. Peter Dehring, Roland Satlow, Markus Tepe

 

Ausstellungen

Einzelausstellungen (Auswahl)

2015

Kunstverein Burgwedel / Isernhagen

2015

Kunstraum Benther Berg Ronnenberg

2014

Beratungszentrum Hohenzollern Sieben

2013

Nds. Kultusministerium

2013

Studieninstitut des Landes Niedersachsen

2013

Nds. Ministerium für Inneres und Sport

2012

Veranstaltungszentrum KSH

2002

LVA Hannover

2001

Deutsche Angestellten Akademie

2000

Bundeshauptverwaltung IG BCE

2000

Buchdruckwerkstätten Hannover

1998

Bildungsvereinigung Arbeit und Leben Nds.

1997

Kreisverwaltung ötv Hannover

Gemeinschaftsausstellungen (Auswahl)

2015

Kunstverein Bosener Mühle Saarland

2014

Pentiment Hamburg

2014

Kunst Nonstop 48 Stunden Hannover

2014

17. Zinnober Kunstvolkslauf Hannover

2014

Kunstverein Neustadt a. Rbge. Kloster Mariensee

2014

Robert Schuman Haus Trier

2013

Schwarzbach Galerie Wuppertal

2013

Kunsthalle Europäische Kunstakademie Trier

2013

16. Zinnober Kunstvolkslauf Hannover

2013

Bothfelder Kunstspaziergang

2012

15. Zinnober Kunstvolkslauf Hannover

2011

Bothfelder Kunstspaziergang

2011

14. Zinnober Kunstvolkslauf Hannover

2010

13. Zinnober Kunstvolkslauf Hannover

2010

Kunsthalle Europäische Kunstakademie Trier

2001

Schwäbischer Kunstsommer Irrsee

2000

Creative Stadtpartie Hannover

1996

Kulturelle Landpartie Wendland

1995

Grasdach-Galerie Hannover

1993

Kulturelle Landpartie Wendland

Mitgliedschaften

• Ateliergemeinschaft “Werkstatt zur Gelben Tasche”
• Künstlergruppe “UNIT 9″
• Kunstverein Hannover
• Gesellschaft für Bildende Kunst Trier

 

 

 

 

"petra wartet" foto karin blüher

Samstag 06.Juni 2015 18:00 Uhr

Vernissage Rathaus Burgwedel

 

 

 

glück?

 

 

Mitgliederausstellung 2015

 

Der kunstverein burgwedel-isernhagen bietet alle zwei Jahre seinen künstlerisch tätigen Mitgliedern die Möglichkeit ihre aktuellen Werke in einem thematischen Ausstellungskonzept zu präsentieren.

Die Mitgliederausstellung 2015 steht unter dem motto „glück?“ und widmet sich in unterschiedlichen künstlerischen Auseinandersetzungen allen Facetten des Glücks.

 

Mehr Erfolg, mehr Geld, mehr Freunde. Alles Wünsche, um dem eigentlichen Lebensziel näherzukommen: dem Glück. Doch wenn wir einmal glücklich sind, sind wir trotzdem nicht dauerhaft zufrieden. Wir wollen dieses Gefühl wieder und wieder erleben. Eine wahre Glückssucht. Wie kommt es dazu, was passiert mit uns, wenn wir uns glücklich fühlen und sind wir überhaupt fürs ständige Glück gemacht? Über das Gefühl aller Gefühle zerbrechen sich schon seit über 2000 Jahren Philosophen und Wissenschaftler den Kopf.

Was aber genau ist Glück und wie entsteht es? Braucht Glück auch den Gegenpart Un-glück?

 

Folgende siebzehn Mitgieder des Kunstverein haben sich mit diesen Fragen auseinandergesetzt und auf ihre ganz persönliche künstlerische Ausdrucksweise eine Antwort gefunden:

Brigitte Amelunxen · Roland Baumgarte · Clarissa Blum-Engelke · Karin Blüher ·

Monika Brinkmann-Wimmer · Edith Bunnemann · Dr. Ulrich Eggebrecht · Heidi Grotwinkel ·

Elke Junge · Ursula Knaack · Linde König · Edith Lühr · Ulrich Rauchbach · Elke Redmann ·

Urte Skalden-Vaupel · Erika Tohtz · Bärbel Waldtmann-Filzek

 

Der Kunstverein lädt am Samstag 06. Juni 2015 um 18 Uhr zur Vernissage mit Glücksverlosung und einem musikalischen Glücksbeitrag.

Die Ausstellung „glück?“ ist vom 06.Juni – 29.Juni 2015 ( Mo + Di 8:00 - 17:00, Mi + Fr 8:00 – 12:00 sowie Do 8:00 – 18:00) in der ersten Etage des Rathaus Burgwedel , Fuhrbergerstr. 4, Burgwedel zu sehen.

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

 

 

Sonnabend, 17.Januar 2015

 

16 Uhr Vernissage

 

KunstGlücks-

 

Kekse 2015

 

 Zwölf internationale Glücks-Positionen

Der Kunstverein Burgwedel-Isernhagen lädt am Sonntag, 17. Januar 2015 ab 16 Uhr zur Vernissage in der Galerie des KulturKaffee Rautenkranz.“KunstGlücksKekes 2015” ist das Thema und es erwartet den Besucher eine anregende, zum Teil amüsant-kulinarische Gemeinschaftsausstellung, zu der 12 Künstler in die Rolle des “Kunstkeksbäckers” geschlüpft sind und auf Grund ihrer vielfältigen Ansätze und Konzepte ein ganzes Buffet kreativer Lösungen beigesteuert haben.Kuratorin Inge-Rose Lippok hat dazu sehr unterschiedliche Künstler eingeladen. So z.B. neben 9 deutschen Vertreten die Schweizer Künstler, Elisabeth Daly und Carlos Poete und aus der tschechischen Republik die Künstlerin Lenka S. Maliska. Der Augenschmaus fällt unter die Rubrik „soul food“ - Werke von Malern, Zeichnern, Komponisten, Architekten und Objektkünstlern, die das sinnliche Erlebnis nutzen, um ihre Glücksversprechen zu transportieren.

Teilnehmende Künstler:

 

Elisabeth Daly-Paris Schweiz

 

1950 geboren in Bern

 

Freischaffende Künstlerin: Malerei, Installation, Video, Performance

 

Malsymposien mit Gruppenausstellung in Loket (CZ), Lichtenau, Obernzenn und Ludwigshafen

 

Achtmal Teilnahme an der Sommerakademie Salzburg

 

Verschiedene Einzel- und Gruppenausstellungen in der Schweiz und im Ausland.

 

2013/14 Teilnahme Cantonale Centre Pasquart

 

Mitglied Berufsverband visarte

 

www.daly-paris.ch

 

 

Leiv Donnan

geb. 1938 in Bairnsdale, Victoria, Australien

1959-64 Kunststudium an der SHfbK Berlin bei Volkert, Thieler und Mac Zimmermann
Meisterschüler für Malerei
1964 Mitglied der Künstlergruppe "Großgöschen 35" Berlin
seit 1965 Mitglied im Deutschen Künstlerbund
1970 Gründung des genossenschaftlichen Kunstvertriebs "109"
1982/83 Lehrauftrag für Aktzeichnen an der HdK Braunschweig
seit 1987 Arbeit mit der "argekunst" Hannover
seit 1958 zahlreiche Ausstellungen sowie Arbeiten in privaten und öffentlichen Sammlungen
Peter Groß

geb. am 12.12.1962 in Bonn

1984-85 Geschichts- und Kunststudium an der GH-Paderborn; Malerei

ab 1985 Kunstakademie Münster

von 1986-87 bei Prof.Gunther Keusen; Reliefs, Skulpturen, Installationen
von 1989-92 bei Prof. Joachim Bandau; Skulpturen, Installationen

1992 Meisterschüler/ Diplom

Hennig Hinrichs

selbstständiger Istallationskünstler Hannover

Inge-Rose Lippok

1961 – 65 privater Zeichenunterricht bei Kurt-Gustav Beck, Schloß Wolfsburg
1964 – 66 Druckexperimente in der Druckwerkstatt Schloß Wolfsburg
1965 – 69 Hochschule für Bildende Künste, Braunschweig bei Prof. M.Satorius und Alfred Winter-Rust
1969 - 70 Akademie der Bildenden Künste, Karlsruhe bei Prof. Emil Schumacher
1976 – 83 Atelier + Studio Jasperallee 85, Braunschweig
1984 – 86 Gastaufenthalt in der Druckwerkstatt Schloß Wolfsburg
1987 – 89 Atelier Helmkestraße 5A, Hannover
1988 Arbeitsstipendium der Heitland Foundation, Celle
1990 Arbeitsstipendium des niedersächs. Ministeriums
1996 Arbeitsstipendium des Kultusministeriums Hannover
1990 – 98 Atelier in der Kornbrennerei Hannover
1993 Gastaufenthalt in der Druckwerkstatt Schloß Wolfsburg
1995 – 2006 Atelier Fabrik Voltmerstraße 71 d/e, Hannover
1996 – 99 Druck-Atelier in Karlovy Vary, Karlsbad, CR
seit 2006 Atelier Lorzingstr.1, Hannover

Lenka S. Maliska Tschechien

Auszeichnungen und Ausstellungen: Student Design 2006; Grand Prix Mobitex 2007, 3. Platz; Junge Kunst, Passau, Deutschland, 2008
Lehrerin an der Mittelschule für Keramik in Karlovy Vary, Workshops und Symposien in der Tschechischen Republik, Deutschland, Österreich und Schweden.

Carlos Poete Schweiz

wurde 1966 in Cruz del Eje/ Cordoba (Argentinien) geboren. Von 1984 bis 1998 studierte er Bildende Kunst und Kunstgeschichte. Er uebte 13 Jahre lang eine Lehrtaetigkeit in Patagonia aus, bevor er nach Europa uebersiedelte.

Seit 2002 wohnt und arbeitet er als freischaffender Kuenstler in der Schweiz. Er ist ausserdem als Mitarbeiter der Basler Papiermuhle taetig und nimmt aktiv an verschiedene interdisziplinaeren Projekten teil wie an gemeinsamen Auftritten mit Musikern, Schauspielern un Taenzern, Life-Video Performances und Plastiken fuer Offene Raeume.

Annette Polzer

geb.1960 in Hagen, Westfalen
lebt und arbeitet seit 1987 in Berlin

Gunter Schmidt

1949 geb. in Neukirchen (Nordhessen)

1968 Abitur am Staatl. Gymnasium Bad Kreuznach

1969/1970 Zivildienst Psychiatr. Klinik Heppenheim und Unikliniken Giessen

1970-1976 Staatl. Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe (Prof. Emil Schumacher)

1975 Gastsemester in Berlin

1978-1995 Kunsterzieher am Matthias-Grünewald-Gymnasium Tauberbischofsheim

1995-2000 European School Culham (Oxfordshire)

seit 2000 Kunsterzieher am Matthias-Grünewald-Gymnasium Tauberbischofsheim

sowie die Künstler:

Kai Siebke

Geboren am 13.09.1973 in Braunschweig

Lebt in Freiburg und arbeitet in Basel/Schweiz

1993 Abitur in Celle

1993-94 Zivildienst in Hannover beim Arbeiter-Samariter-Bund,

1994-97 Ausbildung zum Zimmerer, Abschluss mit Gesellenprüfung

1997 bis 2001 Studium Architektur an der Hochschule Bremen

!996 Praktikum in Prag

1997 Praktikum in Berlin

2001 – 2013 Als Entwurfs- und Ausführungsarchitekt im Büro Von Gerkan, Marg und Partner., Hamburg

.u.a, Messe- und Kongresszentrum Nanning ,

die Twin Towers, Dalian, das Museum Archiv Pudong, Shanghai

International Congress Centre in Xian

IKB-Bank in der Hamburger Neustadt

Umbau und die Erweiterung der alten Seefahrtschule/Rainvilleterassen in Hamburg.

Sandro Siebke

1972 geboren

1994 - 1997 Ausbildung zum Schildermaler u. Lichtreklamehersteller

1997 - 1998 Arbeit als Werbetechniker und im Bereich Messebau

1998 - 2003 Studium der Medieninformatik zum Dipl. Informatiker

2003 Diplom an der Fachhochschule für Informatik und Medien, Berlin

seit 2004 Freischaffender Multimedia Gestalter mit Schwerpunkten:

CD-ROM, Druckvorstufe, Gestaltung, Webdesign,

Fotografie, 3D und Filmprojekte.

Katja Zoschke

geb. 9 November 1970in Bremen

lebt in Freiburg, arbeitet in Basel

verheiratet mit dem Architekten Kai Siebke , gemeinsame Tochter Emma

Ausbildung zur Bauzeichnerin

Studium

1994-1999 der Architektur an der Fachhochschule Bremen

1999 Abschluss zur Architektin mit Diplom Dipl.Ing.

Erfolgreiche Teilnahme an diversen Architektur-Wettbewerben

Tätig als Innenarchitekten bei Interior Design Körber GmbH , Bremen

2000-2013 Als Architektin tätig in dem international arbeitenden Büro

Gmp Architekten, Hamburg

Arbeitsbereiche : Betreuung als Ausführungsarchitektin und projektleitende Architektin für deutsch-nationale und internationale

Projekte mit Schwerpunkt Bürogebäude, Schulgebäude und Hotel- und Messebauten z.B. Projekt Audi Designcenter in Ingolstadt,

Hotelbau Swissotel Berlin (D) , Messe Istanbul (TRK),

Messebau Exhibition- and Convention Center, Shenzhen (CHN)

Bürogebäude Hauptzentrale Germanischer Lloyd, Hamburg usw

Neubau Halle 19/20 Messe Hannover,Hannover (D)

Seit 2013 in Basel als Projektmanagerin /Generalplanung

bei der Drees & Sommer Schweiz GmbH tätig.

 

Ausstellungsdauer 17.Januar – 12. März 2015

Öffnungszeiten Mo. - Do. und So. 14:00 – 18:00 Uhr und nach Vereinbarung. Eintritt frei

Ausstellungsort KulturKaffee Rautenkranz Hauptstr.68 Isernhagen

Veranstalter kunstverein burgwedel – isernhagen

Schulweg 2 Isernhagen

 

Ein Text! Sie können ihn mit Inhalt füllen, verschieben, kopieren oder löschen.

 

 

Ein Text! Sie können ihn mit Inhalt füllen, verschieben, kopieren oder löschen.

 

 

Unterhalten Sie Ihren Besucher! Machen Sie es einfach interessant und originell. Bringen Sie die Dinge auf den Punkt und seien Sie spannend.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© kunstverein burgwedel / isernhagen artclub ev.