Ausstellungen 2017

Vernissage: Freitag

10. November 2017

18 Uhr

 

 

 

 

 

 

 

 

Alles ist möglich im Spiegel

des heiteren  Himmels“

Fotoserien und konzeptuelle Arbeiten

von Uwe Stelter/Hannover

 

Im vierten Ausstellungszyklus unter dem Thema „HEIMAT“ präsentiert der kunstverein burgwedel-isernhagen eine Auswahl aktueller Arbeiten des hannoverschen Fotokünstlers Uwe Stelter sowie Arbeiten aus einer Kooperation des Kunstvereins und des Künstlers mit der Kunst AG des Gymnasium Großburgwedel unter der Leitung von Lisa Lillpopp.

Teilnehmer/innen:

Natalie Börner, Maibritt Jacobs, Karlotta Jähne, Yara Möbius, Jan Henrik Möller, Hanna Paulina Wendt, Hanna Camille Wendt, Lois Wendt, Zoe Steinmeier

 

Vernissage Freitag 10. November 2017

 

1. Teil 18.00 Uhr

Volksbank Burgwedel, Hannoversche Straße 6, 30938 Großburgwedel

Begrüßung: Ekkehard Kunstmann, Filialdirektor Volksbank Burgwedel

Stefan Rautenkranz, kunstverein burgwedel-isernhagen

Uwe Stelter Fotokünstler Hannover

 

2. Teil 19 Uhr

Rathaus Burgwedel , Fuhrbergerstr. 4, Großburgwedel

Begrüßung: Axel Düker, Bürgermeister Stadt Burgwedel

Stefan Rautenkranz, Kunstverein Burgwedel

Einführung:

 

In der Ausstellung werden an zwei Orten unterschiedliche Fotoserien und konzeptuelle Ansätze des Fotokünstlers zu sehen sein:

U.a. Fotografien aus den Serie "NIEMANDSZEIT", "Die Passage", "Skyline

Walk", "Vorbilder", "Click & Walk.Neue Heimat" und "Mit besten

Grüßen aus Großburgwedel".

 

Michael Stoeber (Kunstkritiker) zur Arbeitsweise von Uwe Stelter:

„Jedes Bild verkörpert eine bestimmte Art des Sehens. Der Fotograf sieht vermittels seines Fotoapparates. Dabei tut der Apparat, was der Fotograf will und der Fotograf muss wollen was der Apparat kann. Die im Apparateprogramm enthaltenen Möglichkeiten Bilder zu gestalten sind heutzutage unerschöpflich und das "anything goes" hat natürlich auch die Fotografie erreicht. Doch hier liegt die Herausforderung, der sich jeder Künstler, der das Medium nutzt, konfrontiert sieht. Uwe Stelter überlistet sein Medium. Die Abbildhafte, dokumentierende Funktion der Kamera interessiert den Fotokünstler im Grunde nicht. Er nutzt das Medium zu einer Befragung der Wirklichkeit. Ihn interessiert der Wahrheitsgehalt der sichtbaren Welt. Der liegt selten genug an der Oberfläche oder tritt klar zu Tage. Den sollte die Kunst, dem berühmten Wort von Paul Klee zufolge, sichtbar machen.“

 

Öffungszeiten:

 

Rathaus Burgwedel:

Mo, Di, Do 8:30-13 + 14:30-18:00,

Mi + Fr 8:30-13:00 Uhr

 

Volksbank Burgwedel:

Mo+Di 8:00-17:00, Do 8:00-18:00, Mi+Fr 8:00 – 12:00 Uhr

 

 

Ausstellungsdauer: 10.November – 20. Dezember 2017

 

Wir danken unseren Sponsoren

Stadt Burgwedel & Hannoversche Volksbank

 

Veranstalter: kunstverein burgwedel-isernhagen artclub e.v.

..............................................................................................................

Druckversion Druckversion | Sitemap
© kunstverein burgwedel / isernhagen artclub ev.